Gigaset GO an FRITZ!Box betreiben

Die Gigaset GO Telefone mit GO Basis ermöglichen sowohl das Telefonieren über das Klassische Telefonnetz als auch über VoIP.

In diesem Beitrag beschreibe ich, wie man ein Gigaset SL450A GO an einer FRITZ!Box 7490 betreibt, so dass die Telefonfunktionen der FRITZ!Box verwendet wird. Auf diese Weise können bestehende Telefone, welche über Telefonkabel oder DECT direkt mit der FRITZ!Box verbunden sind, parallel weiterverwendet werden. Dies ist zum Beispiel erforderlich, falls neben den direkt verbundenen Telefonen auch Telefone außerhalb der DECT Reichweite der FRITZ!Box verwendet werden sollen. Die nachfolgende Beschreibung sollte auch für andere Gigaset GO bzw. FRITZ!Box Modellen funktionieren.

Ich gehe in diesem Beitrag davon aus, dass die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden und Internettelefonie eingerichtet ist. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Gigaset Basis über ein LAN Kabel bereits mit dem Netzwerk verbunden ist in dem sich auch die FRITZ!Box befindet.

Firmware aktualisieren

Bevor man mit dem Einrichten beginnt sollte man überprüfen, dass sowohl auf der FRITZ!Box als auch auf der Gigaset Basis die neuste Firmware installiert ist.

FRITZ!Box

Wie man prüft ob die aktuellste Firmware für eine FRITZ!Box installiert ist habe ich in dem Beitrag FRITZ!Box: Prüfen ob die aktuellste Firmware installiert ist beschrieben.

Gigaset Basis

Für die Gigaset Basis kann die neuste Firmware entweder über die Website der Basis oder über ein verbundenes Mobilteil installiert werden. Nachdem ich die Gigaset Basis mit dem Netzwerk verbunden hatte bekam ich auf dem Mobilteil recht zügig die Nachricht, dass ein Upate der Firmware bereit steht.

Website

Die Installation über die Website der Basis hat bei mir nicht funktioniert. Nach dem starten des Updateprozesses bekam ich auf der Website nur die Meldung, dass die Firmware Aktualisierung durchgeführt wird und ich bitte warten soll. Nachdem die Meldung auch nach 30 Minuten nicht verschwand und sich das Mobilteil auch nicht wieder mit der Basis verbunden hatte habe ich die Basis kurz vom Strom getrennt um einen Neustart zu erzwingen.

Gigaset GO Firmware Update über Website
Gigaset GO Firmware Update über Website

Danach habe ich die Basis über das Mobilteil aktualisiert.

Mobilteil

Nachdem die Basis, nach meinem erfolglosen Versuch sie über ihre Website zu aktualisieren, wieder gestartet war wurde nach einiger Zeit auch wieder die Meldung das ein  Update der Firmware bereit steht auf dem Mobilteil angezeigt – Es scheint als würde die Basis regelmäßig überprüfen, ob eine neue Firmware verfügbar ist und dies dem Nutzer auch direkt mitteilen. Die Installation über das Mobilteil hat ohne Probleme funktioniert. Nach wenigen Minuten war es wieder mit der aktualisierten Basis verbunden.

Nachdem nun sowohl die FRITZ!Box als auch die Gigaset Basis auf mit der neusten Firmware versorgt sind kann wie nachfolgend beschreiben mit der eigentlichen Konfiguration begonnen werden.

Neues IP-Telefon auf der FRITZ!Box anlegen

Damit sich die Gigaset Basis mit der FRITZ!Box verbinden kann muss dort zuerst ein neues IP-Telefon angelegt werden. Dazu einfach die Website der FRITZ!Box aufrufen (normalerweise sollte dies über https://fritz.box funktionieren), das Kennwort (1) eingeben und auf anmelden (2) klicken.

An FRITZ!Box anmelden
An FRITZ!Box anmelden

Auf der Startseite der FRITZ!Box nun zuerst links auf Telefonie (1) und in dem sich öffnenden Menü auf Telefoniegeräte (2) klicken.

FRITZ!Box Telefonie Menü
FRITZ!Box Telefonie Menü

Auf der nun angezeigten Seite sind alle mit der FRITZ!Box verbundenen Telefoniegeräte aufgelistet. Auf dieser Seite muss man auf Neues Gerät einrichten klicken um ein neues Telefoniegerät hinzufügen.

FRITZ!Box Telefoniegeräte Menü
FRITZ!Box Telefoniegeräte Menü

In dem ersten Schritt des sich nun öffnenden Dialogs Telefon (1) als Telefoniegerät auswählen und anschließend mit Weiter (2) bestätigen.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 1
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 1

Im zweiten Schritt LAN/WLAN (1) als Anschlussart auswählen, einen Namen (2) vergeben und mit Weiter (3) bestätigen. Ich habe als Namen die Bezeichnung des Telefons verwendet.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 2
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 2

Im dritten Schritt muss ein Benutzername (1) und Passwort (2) festgelegt werden, mit dem sich das Gigaset später bei der FRITZ!Box anmeldet. Als Benutzername habe ich wieder die Bezeichnung des Telefons gewählt. Bitte beachtet bei diesem Schritt, dass der Benutzername mindestens 8 Zeichen lang sein muss. Falls er kürzer ist wird von der FRITZ!Box eine Fehlermeldung angezeigt. Sobald diese beiden Felder ausgefüllt sind gelangt man mit einem Klick auf Weiter (3) zum nächsten Schritt.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 3
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 3

In dem Konfigurationsschritt der jetzt angezeigt wird muss die Rufnummer (1) ausgewählt werden, welche bei ausgehenden Gesprächen genutzt werden soll. Mit einem Klick auf Weiter (2) gelangt man zum nächsten Schritt.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 4
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 4

Im Schritt 5 muss definiert werden, welche ankommenden Gespräche zur Gigaset Basis weitergeleitet werden sollen. Dies können entweder alle (1a) Anrufe sein oder alternativ können die Rufnummern (1b) ausgewählt werden, für welche die ankommenden Anrufe weitergeleitet werden sollen. Falls von der Gigaset Basis unterschieden werden soll, welche Rufnummer ein Anrufer gewählt hat – beispielsweise durch verschiedene Klingeltöne oder die Anzeige der vom Anrufenden gewählten Rufnummer auf dem Display – darf hier nur eine Rufnummer ausgewählt werden. Für die anderen Rufnummern muss der komplette Dialog zum Einrichten eines neuen Telefongerätes erneut durchgeführt werden. Zum nächsten Konfigurationsschritt gelangt man über einen Klick auf Weiter (2).

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 5
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 5

Im nächsten Schritt werden noch einmal die wichtigsten Informationen zusammengefasst, bevor die FRITZ!Box mit einem Klick auf Übernehmen die Einstellungen für das neue Telefoniegerät übernimmt.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 6
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 6

Damit die Einstellungen gespeichert werden muss man sich noch über die FRITZ!Box authentifizieren. Dies kann entweder über eine Zeichenkombination (1a) geschehen, welche man über ein Telefon das direkt mit der FRITZ!Box verbunden ist eingeben muss, oder über eine Taste (1b) an der FRITZ!Box selbst.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 7
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 7

Sobald die Zeichenkombination eingegeben wurde oder die Taste betätigt wurde wird auf der Website die erfolgreiche Einrichtung bestätigt. Mit einem Klick auf OK kann der Dialog beendet werden.

FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten - Schritt 8
FRITZ!Box neues Telefoniegerät einrichten – Schritt 8

Nachdem der Dialog beendet wurde wird man automatisch auf die Liste aller Telefoniegeräte weitergeleitet. Dort ist auch schon das gerade eben neu Eingerichtete Telefoniegerät zu sehen.

Neu eingerichtetes Telefoniegerät
Neu eingerichtetes Telefoniegerät

Gigaset Basis an FRITZ!Box anmelden

Nachdem die Gigaset Basis als Gerät bei der FRITZ!Box hinterlegt wurde kann die Basis nun mit der FRITZ!Box verbunden werden. Dies kann sowohl über das Mobilteil als auch die Website der Basis geschehen. Ich beschreibe hier nur wie es über die Website funktioniert. Bei dem Weg über die Basis müssten es ähnliche Schritte mit ähnlichen Eingaben sein.

Zuerst muss man die IP-Adresse der Basis herausfinden. Dies geht ganz einfach indem man auf den (blau leuchtenden) Button auf der Vorderseite der Basis drückt. Die Basis führt dann nun einen Paging-Ruf durch. Auf dem Display des Mobilteils wird jetzt die IP-Adresse der Basis angezeigt. Diese muss nun in die Adressleiste des Browsers eingeben (z.B. 192.168.1.42) werden. Auf der jetzt angezeigten Website muss zuerst die Sprache (1) ausgewählt werden. Anschließend muss noch die System-PIN (2) eingeben werden. Der Standardwert der System-PIN bei Auslieferung ist 0000. Danach kann man sich mit einem Klick auf OK (3) einloggen.

Gigaset GO Website - Login
Gigaset GO Website – Login

Falls die System-PIN noch nicht geändert wurde kommt ein Sicherheitshinweis die System-PIN zu ändern. Dies sollte auch direkt erledigt werden, da sich sonst unbefugte Dritte mit Zugriff auf die Website relativ einfach Zugang verschaffen können. Wie man die System-PIN ändert habe ich in dem Artikel Gigaset GO System-PIN ändern beschrieben. Mit einem Klick auf OK kommt man zur Übersichtsseite.

Gigaset GO Website - Sicherheitshinweis
Gigaset GO Website – Sicherheitshinweis

Um die Verbindung zur FRITZ!Box herzustellen muss jetzt der Assistent für die schnelle Erstkonfiguration gestartet werden.

Gigaset GO Website - Hauptseite
Gigaset GO Website – Hauptseite

Beim ersten Schritt des Assistenten kann direkt auf Weiter geklickt werden.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 1
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 1

Im nächsten Schritt muss zuerst das Land (1) ausgewählt werden. Anschließend kann auf Weiter (2) geklickt werden.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 2
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 2

Im dritten Schritt muss Fritz!Box Fon als Provider (1) ausgewählt werden. Anschließend kann auf Weiter (2) geklickt werden.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 3
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 3

Im vierten Schritt wird nach dem Namen (1) des IP-Telefons und des zugehörigen Kennworts (2) gefragt. Hier muss der Benutzername und das Kennwort welches bei der Einrichtung des Telefoniegerätes bei der FRITZ!Box festgelegt wurde angegeben werden. Es darf als Name NICHT die interne Rufnummer (z. B. 621 oder 622) von der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box angegeben werden – auch wenn dies auf der Website der Basis steht. Mit der internen Rufnummer schlägt die Einrichtung fehl. Anschließend kann mit einem Klick auf Weiter (3) die Einrichtung fortgesetzt werden.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 4
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 4

Jetzt stellt die Gigaset Basis eine Verbindung zur FRITZ!Box her. Dies kann einen Moment dauern.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 4 - Anmeldung
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 4 – Anmeldung

Sobald die Anmeldung erfolgreich war wird dies angezeigt. Mit einem Klick auf OK gelangt man zum letzten Schritt.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 4 - Anmeldung erfolgreich
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 4 – Anmeldung erfolgreich

Im letzten Schritt muss noch festgelegt werden, ob diese Verbindung bei abgehenden Gesprächen (1) verwendet werden soll. Dies sollte auf Ja gesetzt werden. Anschließend kann der Assistent mit einem Klick auf Fertigstellen (2) beendet werden.

Gigaset GO Website - Assistent für die schnelle Erstkonfiguration - Schritt 5
Gigaset GO Website – Assistent für die schnelle Erstkonfiguration – Schritt 5

Nun ist es über die Mobilteile möglich sowohl eingehende Anrufe anzunehmen als auch abgehende Gespräche zu führen. Natürlich nur über die jeweils in der FRITZ!Box konfigurierten Rufnummern.

Unterscheidung der Rufnummer bei eingehenden Anrufe

Falls man mehrere Rufnummern besitzt ist es möglich bei denen mit der Gigaset Basis verbundenen Mobilteilen zu unterscheiden von welcher Rufnummer ein Anruf kommt. Dies bedeutet es ist Beispielsweise möglich auf dem Display der Mobilteile die vom Anrufer gewählte Rufnummer anzuzeigen oder unterschiedliche Klingeltöne zu verwenden.

Zusätzliche Verbindungen auf der Gigaset Basis konfigurieren

Damit dies möglich ist muss auf der FRITZ!Box für jede Rufnummern die man unterscheiden möchte ein eignes Telefoniegerät mit eigenem Benutzernamen und Passwort angelegt werden. Jedes dieser Telefoniegeräte kann dann wie beschrieben über den Assistent auf der Gigaset Website eingerichtet werden. Wenn bereits eine Verbindung auf der Gigaset Basis eingerichtet ist startet der Assistent nicht direkt, sondern es wird eine Übersicht von allen eingerichteten Verbindungen angezeigt. Durch Klicken auf Bearbeiten bei einer noch nicht konfigurierten Verbindung kann eine neue eingerichtet werden.

Gigaset GO Website - Zusätzliche Telefonieverbindung
Gigaset GO Website – Zusätzliche Telefonieverbindung

Auf der jetzt angezeigten Seite kann der Assistent über einen Klick auf Konfigurationsassistent starten gestartet werden.

Gigaset GO Website - Assistent für zusätzliche Telefonieverbindung starten
Gigaset GO Website – Assistent für zusätzliche Telefonieverbindung starten

Anzeigen der vom Anrufer gewählten Rufnummer

Nach erfolgreicher Beendigung des Assistenten kann nun eingestellt werden, dass auf dem Display des Mobilteils die vom Anrufer gewählte Rufnummer angezeigt wird. Dazu müssen zuerst die Einstellungen aufgerufen werden.

Gigaset GO Website - Hauptseite
Gigaset GO Website – Hauptseite

In den Einstellungen anschließend im linken Menü auf Telefonie klicken.

Gigaset GO Website - Einstellungen
Gigaset GO Website – Einstellungen

Hier sind alle eingerichteten Telefonieverbindungen gelistet und können bearbeitet werden. Der Name der Verbindung ist was auf dem Mobilteil bei einem eingehenden Anruf angezeigt wird (Der Standartwert ist für alle Verbindungen IP#). Um den Namen zu Bearbeiten einfach auf den entsprechenden Button klicken.

Gigaset GO Website - Telefonieverbindungen
Gigaset GO Website – Telefonieverbindungen

Um den Namen zu ändern muss zuerst in das Feld neben Verbindungsname oder Rufnummer (1) der gewünschte Name eingetragen und anschließend mit einem Klick auf Sichern (2) gespeichert werden.

Gigaset GO Website - Telefonieverbindungen bearbeiten
Gigaset GO Website – Telefonieverbindungen bearbeiten

Ist man Beispielsweise im Besitz der Rufnummern 1234 und 5678 können diese wie im nachfolgenden Screenshot hinterlegt werden, um die vom Anrufenden gewählte Rufnummer auf dem Mobilteil anzuzeigen.

Gigaset GO Website - Telefonieverbindungen
Gigaset GO Website – Telefonieverbindungen

In den Einstellungen des Mobilteils kann außerdem für jede dieser Verbindungen ein eigener Klingelton ausgewählt werden.

 

30 Gedanken zu „Gigaset GO an FRITZ!Box betreiben“

  1. Eine Million Danke!
    So schön und simpel erklärt, das klappt völlig problemlos.
    Ganz im Gegensatz zu den Hilfen der Telekom oder Gigaset wird man hier direkt zum Ziel geführt.

  2. Super! Ich konnte mit deiner Anleitung meine GO Box 100 an der Fritzbox 6490 Cable (Mietgerät von Unitymedia) erfolgreich via LAN-Kabel anschliessen.

  3. Super, hat alles geklappt mit Gigaset C430A GO an AP-Anschluss an Fritzbox 7590. Ich war vorher verzweifelt mit verschiedenen Parameter-Einstellungen für Provider O2.

  4. Herzlichen Dank für Deine Anleitung –

    Anmeldung meines Gigaset DX 850A hat endlich funktioniert !

    Weder Gigaset noch Fritz noch Telecom konnten mir weiterhelfen.

    Mein DSL Anschluß wurde auf Regio umgestellt danach konnte ich mich nicht mehr mit den von der Telecom bereitgestellten Daten beim Provider anmelden.

    War schon drauf und dran den Kasten zu entsorgen :-(((((
    Nochmals Danke :-)))))))))))))

  5. Hallo,
    vielen Dank für das Tut !
    Hat mir sehr geholfen – nun bin ich auch auf meiner „Aussenstelle“ erreichbar.
    Grüße

  6. Vielen Dank für den tollen Artikel. Damit konnte ich die Gigaset GO Box 100 sehr schnell mit der FritzBox 7590 in Betrieb nehmen und meine FritzFone endlich abschaffen.

  7. Klasse! Vielen Dank! Da wäre ich so von alleine nicht drauf gekommen. Hat mit meinem C430, der GO Box 100 und der FritzBox 7590 problemlis geklappt. 🙂

  8. Besten Dank für die super Anleitung. Allerdings hat bei meinem S850A-GO der Provider Fritz!Box Fon unter Länderwahl Schweiz gefehlt. Hab die Einrichtung mit Länderwahl Deutschland vorgenommen und so hat es geklappt.

  9. Hallo Carsten,

    deine Anleitung ist fantastisch. Ich habe nun noch eine Farge: ich bekomme von meine Telefonbetreiber (A1 in Österreich) keine Anmeldedaten für die FritzBox zum telefonieren über VoIP. Nun habe ich mir gedacht ich kaufe mir eine Gigaset Go Box 100, die ich direkt an mein A1 Modem hänge, somit kann ich zumindest, wenn ich mich mit dem Schnulostelefon bei der Go Box Anmelde telefonieren. Ich verbinde die GoBox mit einem LAN Kabel mit der Fritzbox und verwende das WLAN der Fritzbox zum einwählen mehrerer Schnurlostelefone. Geht das so, wie ich mir das dachte? Wenn ja wie?

    Lg

    1. Hallo Thomas,

      Vielen Dank! Du solltest die Gigaset Go-Box 100 direkt an den analogen Ausgang deines Modems hängen können. Die Telefone verbinden sich aber immer direkt mit der Go-Box (über DECT oder GAP), nicht über das WLAN der FRITZ!Box. Es sollte daher keinen Unterschied machen wenn du zusätzlich das LAN Kabel verbindest. Wenn du die Go-Box direkt an das Modem hängst ist nicht zwingend eine Go-Box notwendig. Jede DECT-Basis die mit deinen Schnurlostelefon kompatibel ist sollte die gleiche funktionalität bereitstellen. In diesem Artikel beschreibe ich wie die Go-Box zusätzlich zur FRITZ!Box als DECT-Basis genutzt werden kann. Falls du die Reichweite deiner Schnurlostelefone erweitern möchtest gibt es spezielle DECT Repeater welche die Reichweite einer DECT-Basisstation erweitern können.

      Viele Grüße
      Carsten

  10. ginge das auch? und ggf. wie?
    Tel Nr. 1 und Tel Nr. 2 läuten auf Gigaset mobilteil 1
    Tel Nr. 2 läutet auch auf Gigaset mobilteil 2 und Gigaset Mobilteil 3

    Gigaset box 100 ist den avm telefonen in Bezug auf die Reichweite enorm überlegen!

    meine Idee wäre; IP1 (Telefonnumer 1 und Telefonnummer 2); IP2 Telefonnumer 2; Anmeldung über Fritz!Box fone; Fritzbox, Anmeldung Mobilteil 1, Mobilteil 2 und Mobilteil 3 über LAN und dann Zuordnung der Nummern?

    1. Hallo,

      das ist relativ einfach zu realisieren:
      1) Für jede Telefonnummer eine Verbindung anlegen
      IP1: Telefonnummer 1
      IP2: Telefonnummer 2

      2) Die Telefonnummern den Mobilteilen zuweisen
      Unter „Einstellungen“ –> „Telefonie“ –> „Nummernzuweisung“ sind alle Mobilteile gelistet und es kann angeklickt werden für welche Rufnummer es ankommende Gespräche empfangen soll bzw. welche Rufnummer für abgehende Gespräche genutzt werden sollen.
      In dem genannten Beispiel:
      Mobilteil 1
      – IP1
      – IP2

      Mobilteil 2
      – IP2

      Mobilteil 3
      – IP2

      Viele Grüße
      Carsten

  11. Diese Anleitung ist Gold wert, dank der Anleitung habe ich die Basisstation Gigaset 850 GO mit 2 Mobiltelefonen S850H funktionsfähig angeschlossen.
    Problem: Keine 2 Telefonverbindungen gleichzeitig zum/vom Telekom IP Anschluss via Fritzbox möglich.
    Istzustand: Zwischen Fritzbox 7490 und Gigaset 850 GO besteht 1 LAN Verbindung logisch „IP1“ in Gigaset.
    Frage: Bedarf es für 2 gleichzeitige Verbindungen einer (zusätzlichen) „IP2“ wie oben für „differenzierte Rufnummern“ beschrieben? Ich frage vorab des Herumprobierens.

    1. Hallo,

      die Frage kann ich leider nicht beantworten. Eine kurze Rückmeldung nach dem Herumprobieren wäre aber super. So hätten andere eine Antwort, falls sie auf das gleiche Problem stoßen.

      Viele Grüße
      Carsten

      1. Hallo Carsten,
        In der Tat, Gigaset 850 GO erfordert für 2 gleichzeitige (!) Verbindungen aus/zu dem öffentlichen Telefonetz via Fritzbox 7490 zwei (2) logische IP Verbindungen über das LAN. Die Einrichtung jeder einzelnen logischen Verbindung in der Fritzbox und in der Gigaset Basisstation wie in der obigen Anleitung von Carsten beschrieben.
        Im vorliegenden Fall wurden hierzu zwei unterschiedlich Namen verwendet.
        Beispiel 1Gigaset850GO und 2Gigaset850GO, das Passwort war gleich (8-stellig),
        In der Basisstation Gigaset 850 GO wurden diese beiden logischen Verbindungen (IP1 + IP2) mit den zwei verschiedenen Namen eingerichtet.
        In den zwei vorhandenen Gigaset Mobiltelefonen wurde in Senderichtung Mobil#1 auf IP1 und Mobil#2 auf IP2 gesetzt (muss noch überprüft/ergänzt werden, wenn statt nur zwei 3 bis 6 (!) Mobiltelefone im Gigaset 850 GO Sytsem angemeldet sind)
        In Empfangsrichtung sind in den Mobiltelefonen sowohl IP1 und IP2 zugeorndet worden.
        Im Mobiltelefon ist für Zweitanrufe (über IP2) ein extra Klingelton einstellbar!
        Mit der o.g. Konfiguration sind zwei (2) gleichzeitige Telefon Verbindungen zwischen Gigaset 850 GO und Fritzbox 7490 und weiter in das öffentliche Telefonnetz, z. B. TLEKOM, möglich.
        Erkenntnisstand am 4. Febr. 2021
        Manfred

  12. Super Anleitung!!!

    Habe ein Problem, dass ich ohne weiteres nicht lösen kann:
    Die Go Box ist in der Fritzbox eingerichtet – alles funktioniert bestens. Bis auf den AB…..
    Leider ist aber im Auslieferzustand der AB der Go-Box aktiviert und holt sich die Anrufe immer vor dem AB der Fritzbox.
    Mit dem alten Mobilteil Gigaset A415 kann ich nicht auf die AB-Einstellung der Basisstation – in diesme Falle ja der Go-Box – zugreifen – sie wird gar nicht angezeigt – ist wohl inkompatibel.
    Im Web-Config der Go Box gibt es keinen Punkt für die Abschaltung des AB – sie zeigt nur im Status an, dass er aktiviert ist.

    Hat jemand einen Tipp, wie ich – z.B: per Wählkombination – den AB deaktivieren kann?

    1. Hallo Mario,

      unter „Einstellungen“ –> „Telefonie“ –> „Nummernzuweisung“ gibt es einen Abschnitte „Anrufbeantworter“. Dort kann für jede Rufnummer der AB ausgewählt werden oder die Option „Nie“ für keinen AB.

      Viele Grüße
      Carsten

  13. Hallo,
    sehr interessanter Artikel. Jetzt meine Frage dazu:
    Ich möchte zwei Gigaset Go Box in der Fritzbox einrichten. Da sich um ein sehr großes Haus (dicke Wände) handelt. Alle 4 Rufnummern sollen dann auch in beiden Etagen an die DECT Telefone weitergeleitet werden (alle Telefonnummern sollten an jedem Telefon anliegen).

    1. Hallo,

      wie ein paar Kommentare weiter oben beschrieben sind unter „Einstellungen“ –> „Telefonie“ –> „Nummernzuweisung“ alle Mobilteile gelistet und es kann auswgewählt werden für welche Rufnummer welches Mobilteil ankommende Gespräche empfangen soll bzw. welche Rufnummer für abgehende Gespräche genutzt werden sollen.

  14. Die Lösung um zwei Anrufe zu erhalten bzw. 2 x gleichzeitig rauszurufen:
    Fritzbox 2 Telefone LAN einrichten mit der Hauptnummer:
    z.B. Bezeichnung: 001234567 Tel: 1234567; 011234567 Tel: 1234567
    GigaBox: IP 1 mit 001234567; GigaBox: IP2 mit 011234567 einrichten.
    GigaBox: Rufnummerzuweisungen: Reaktion sowohl auf 001234567 als auch auf 011234567
    Jetzt kann auf 2 Mobilteilen 2x raustelefoniert werden und es kommen auch 2 Anrufe (entweder anklopfen oder auf 2 Mobilteilen an gleichzeitig an bzw. es können 2 Personen gleichzeitig telefonieren.
    Zum Verständnis: Die Fritzbox hat 2 x LAN Telefone und die Fritzbox hat die Mobilteile auch LAN Telefone. Die ersten beiden um die Rufnummern an die IP1 und IP2 zu versorgen, die Mobilteile um Futures von der Fritzbox zu nutzen, müssen aber natürlich im Rahmen der Einrichtung bei der GigaBox angemeldet werden. Das ist oben beschrieben. Vielleicht hilft die Ergänzung

  15. Thema Anrufbeantworter:
    IP1 läuft auf den AB der Fritzbox (nach 15 sec. landet der Anruf auf dem AB trotzdem in der Fritzbox 30 sec. eingetragen sind.
    IP2 läuft auf den AB der gobox (genau wie oben wird der Anruf nach 15 sec. auf den AB der gobox geleitet)
    Wo kann man einstellen, nach wie vielen sec. der Ab einschaltet.
    Lt. Produktinfo soll das einstellbar sein. Im Handbuch etc. steht da nicht, wo das gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.