Bildbereiche mit Photoshop verpixeln

Stellt man Fotos oder Screenshots ins Internet möchte man manchmal Bereiche unkenntlich machen. Bei Fotos könnten es Gesichter von Personen oder Kennzeichen von Fahrzeugen sein, bei Screenshots sind es meist private Informationen wie Benutzernamen oder IP-Adressen. Photoshop bietet hierzu den Vergröberungsfilter Mosaikeffekt an.

In diesem Beitrag beschreibe ich in Form einer Schritt für Schritt Anleitung, wie man den Filter in Photoshop CC anwendet. Mit älteren Photoshop Versionen sollte diese Anleitung aber auch funktionieren.

In dem nachfolgenden Screenshot soll beispielsweise der Domainname in der Adresszeile des Browserfensters unkenntlich gemacht werden.

Zu verpixelnder Screenshot
Zu verpixelnder Screenshot

Dazu öffnen wir den Screenshot in Photoshop und wählen mit dem Auswahlwerkzeug (1) einfach den Bereich (2), welcher unkenntlich gemacht werden soll, aus.

Auswahlwerkzeug und zu Verpixelnder Bereich
Auswahlwerkzeug und zu Verpixelnder Bereich

Nun wählen wir im Menü über Filter (1), Vergröberungsfilter (2), Mosaikeffekt … (3) den Filter aus.

Auswahl des Filters im Menü
Auswahl des Filters im Menü

In den Filtereinstellungen kann jetzt noch die Größe der Mosaiksteine (1) festgelegt werden. Dieser Wert legt die Höhe und Breite der einzelnen einfarbigen Flächen fest. Je größer der Wert ist, desto undeutlicher wird der ausgewählte Bereich. Außerdem kann eingestellt werden, ob direkt eine Vorschau (2) im Photoshop Hauptfenster gerendert werden soll. Zusätzlich gibt noch ein kleines Fenster (3) in dem die Auswirkungen des Effektes genau betrachtet werden können bevor er auf den ausgewählten Bereich angewendet wird. Nachdem die gewünschte Größe der Mosaiksteine eingestellt wurde kann der Filter einfach mit einem Klick auf OK (4) angewendet werden.

Mosaikeffekt Einstellungen
Mosaikeffekt Einstellungen

Anschließend kann das Ergebnis im Photoshop Hauptfenster begutachtet werden.

Ergebnis des Mosaifeffekts
Ergebnis des Mosaifeffekts

Für den Fall, dass weitere Bereiche verpixelt werden sollen können entweder die beschriebenen Schritte wiederholt werden, oder, falls die gleiche Größe für die Mosaiksteine verwendet werden soll, nach dem Auswählen des gewünschten Bereichs einfach über das Menü (Filter (1), Mosaikeffekt (2)) erneut der zuletzt verwendete Filter mit den gleichen Einstellungen auf den neu ausgewählten Bereich angewendet werden.

Filter erneut anwenden
Filter erneut anwenden

Nachfolgender Screenshot zeigt die Auswirkung von verschiedenen Mosaiksteingrößen auf den gleichen Bereich.

Vergleich verschiedener Mosaiksteinengrößen
Vergleich verschiedener Mosaiksteinengrößen

Im Beispiel könnte eine Größe von 14 ausreichend sein um die URL zu verbergen. Die notwendige Größe der Mosaiksteine um einen Bereich unkenntlich zu machen ist natürlich immer von der Größe der zu verpixelten Strukturen, wie der Schriftgröße, abhängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.