MySQL oder MariaDB unter Ubuntu Linux 16.04 installieren und konfigurieren

HINWEIS: Eine Aktualisierte Version dieses Beitrages für Ubuntu 20.04 ist >hier< verfügbar

Ich verwende aktuell MariaDB als Datenbanksystem, was aus einem Fork von MySQL entstanden und weiterhin dazu kompatible ist. Es besitzt aber einige zusätzlichen Features. Ich möchte hier nichts über die Vor- und Nachteile zu PostgreSQL oder MySQL schreiben. Jede dieser Datenbanksysteme hat seine Daseinsberechtigung und jeder muss selbst entscheiden welches er einsetzt und ich habe mich aktuell für MariaDB entschieden. Die folgende Anleitung beschreibt wie MariaDB installiert und konfiguriert werden kann. Die Anleitung sollte auch 1:1 mit MySQL funktionieren.

Installation

Die Installation von MaraiDB kann ganz einfach über die Paketquellen erfolgen (für MySQL lautet das Paket mysql-server)

$ sudo apt-get install mariadb-server

Konfiguration

Die Datenbank ist an sich jetzt bereits einsatzbereit. Ubuntu liefert das Skript mysql_secure_installation mit, welches dabei hilft die Installation abzusichern. Es funktioniert sowohl für MariaDB als auch MySQL und kann einfach im Terminal ausgeführt werden. Da das Datenbanksystem gerade erst installiert wurde und noch kein Root Passwort gesetzt wurde kann die Frage vom Skript nach dem Root Passwort einfach mit Enter bestätigt werden. Alle weiteren Fragen können guten Gewissens mit einem Y (Yes) beantwortet werden. Bei dem zu setzenden Root Passwort sollte ein sicheres Passwort gewählt werden.

Die Ausgabe des Skriptes sieht folgendermaßen aus:

$ sudo mysql_secure_installation
NOTE: RUNNING ALL PARTS OF THIS SCRIPT IS RECOMMENDED FOR ALL MariaDB
SERVERS IN PRODUCTION USE!  PLEASE READ EACH STEP CAREFULLY!

In order to log into MariaDB to secure it, we'll need the current
password for the root user.  If you've just installed MariaDB, and
you haven't set the root password yet, the password will be blank,
so you should just press enter here.

> Enter current password for root (enter for none):
OK, successfully used password, moving on...

Setting the root password ensures that nobody can log into the MariaDB
root user without the proper authorisation.

> Set root password? [Y/n] Y
> New password:
> Re-enter new password:
Password updated successfully!
Reloading privilege tables..
... Success!

By default, a MariaDB installation has an anonymous user, allowing anyone
to log into MariaDB without having to have a user account created for
them.  This is intended only for testing, and to make the installation
go a bit smoother.  You should remove them before moving into a
production environment.

> Remove anonymous users? [Y/n] Y
... Success!

Normally, root should only be allowed to connect from 'localhost'.  This
ensures that someone cannot guess at the root password from the network.

> Disallow root login remotely? [Y/n] Y
... Success!

By default, MariaDB comes with a database named 'test' that anyone can
access.  This is also intended only for testing, and should be removed
before moving into a production environment.

> Remove test database and access to it? [Y/n] Y
- Dropping test database...
... Success!
- Removing privileges on test database...
... Success!

Reloading the privilege tables will ensure that all changes made so far
will take effect immediately.

> Reload privilege tables now? [Y/n] Y
... Success!

Cleaning up...

All done!  If you've completed all of the above steps, your MariaDB
installation should now be secure.

Thanks for using MariaDB!

Nun ist MariaDB installiert und konfiguriert und kann eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.